___LoSt In A FrEeZiNg HeLl
Gefühlschaos...

... dieses Wort trifft wohl am besten, was zZ in mir vorgeht.


Ein stetiger Wandel der sich immer mehr in meinem Leben vollzieht. Zuerst driften die Menschen aus meinem Leben... dann fliegen sie wieder hinein und alles scheint fast so, als wäre diese Art "Unterbrechung" nie gewesen... eine Zeit in der kein Kontakt herrschte, oder nur sehr wenig, in der man alleine dasteht und sich immer wieder fragt: Wofür lebe ich eigentlich?



Wofür lebe ich?


Für meine Familie? > keinen Draht mehr zu


Für meine Freunde? > die besitze ich nicht


Für wichtige Menschen? > die werden in gewisser Weise immer unwichtiger


Für mich selbst? > wieso sollte ich für mich leben?



Ich frage mich diese Frage immer mehr. Wöfür lebe ich? Ich weiß es nicht genau. Es wandelt sich so viel in letzter Zeit... die Beziehung zu jenen Menschen, die wichtig sind... Zwei der vier kehrten zurück, doch wird es nie so sein wie es vorher war. Nie das, was es vorher einmal gewesen ist... nie so, wie man es gerne hätte. Nichts ist perfekt, ebenso wie niemand perfekt ist. Wie wahr wie wahr... Und nichts wird perfekt sein... nein, nie und nimmer...


Mensche kehren zurück. Kehren zurück in mein Leben, obwohl ich sie schon aufgegeben habe. Sie kehren zurück, und bringen alles durcheinander. Die Gefühlswelt. Mein Inneres. Ich bin beeinflussbar... in vielerlei Hinsicht, wenn ich dem Menschen verbunden bin... viel zu leicht beeinflussbar, das ist nicht sonderlich gut... Die Gefühle machen mich schwach, bringen mich von dem Weg ab, den ich einzuschlagen vorhabe... drei Menschen... drei Namen...



Die Frage steht immernoch aus. Ich habe oft darüber nachgedacht in letzter Zeit. Und ich bin immer wieder zu dem einen Schluss gekommen: ich werde nur noch EINEN einzigen Menschen an mich heran lassen. Ein einziger Mensch wird meine Liebe erhalten, und zwar meine gesamte Liebe. Ihr wird mein Herz gehören und nur ihr alleine... ihr, welche den schönsten Namen der Welt trägt... doch... ist sie noch nicht geboren... aber sie wird geboren werden, und wenn meine Suche beginnt, werde ich sie finden, sie auswählen... sie wird dann der Mittelpunkt meines Lebens werden... und dann habe ich meine Lebensaufgabe erfüllt und ein Kind großgezogen, dann, kann ich in mit ruhigem Gewissen sagen: Ich hab etwas in meinem Leben geleistet! Also besteht meine Lebensaufgabe darin: eine gute Ausbildung und einen guten Job finden, dass ich meiner Tochter ein gutes Leben sowie eine gesicherte Ausbildung bieten kann.


DAS ist mein Traum... mein einziger, der noch verwirklicht wird.




Gefühlswirrwar trifft es wie das Chaos wohl sehr gut. Ich bin durcheinnader... ich sollte mich sammeln und verdammt noch mal zusammenreißen o.O ich bin bisher immer sehr gut die Schiene der Verachtung gefahren, ob gegen engere oder weitere Bekannte, es war immer gut. Ja verdammt, ich brauche Menschen, Kontakt zu manchen von ihnen. Doch werde ich durch diese Menschen schwach -.- und egal was manch einer meint, ich werde dadurch schwach, die Gefühle machen mich schwach... also ist die Einsamkeit immer noch eine Option, neben dem geregelten Kontakt... eine wahrlich verlockende Option, wenn ihr mich fragt... sehr verlockend...




Ängste plagen mich... in den nächsten Wochen entscheidet sich mein gesamtes restliches Leben, oder zumindest die nächsten Jahre. Die Prüfungen stehen vor der Tür, die Musterung ebenfalls... ich will nicht den Zivi abreißen -.- das ist ein verschwendetes Jahr und ein Jahr mehr was ich hier absitzen muss... ein Jahr mehr halte ich nicht aus o.o ich bin froh, dass es nur noch voraussichtlich 155 Tage sind... nicht mehr lange... ich will frei sein... frei von den Ketten dieser Gemeinschaft und mich endlich ganz entfalten können. Vielleicht fällt mir dann alles viel leichter? Diese Gefühle, der Umgang mit den Menschen... ich hoffe es sehr, es ist der letzte Ausweg in gewisser Weise. Und die Frage, ob ich Medikamente nehmen soll oder nicht... soll ich? Soll ich nicht? Ich weiß es nicht...






Im Bewusstsein immer wieder die Tatsache, dass "wir" nie das für die Menschen sein werden, was wir für sie sein wollen... nie das für ganz bestimmte von ihnen sind, was wir uns wünschen, das wir für sie sind...





Hab ich schon mal erwähnt, dass ich es gar nicht ausstehen kann, wenn man sich nicht richtig von mir verabschiedet? "Gute Nacht" und zack weg. -.- danke, wieso auch, es fehlt ja nur an Anstand und überhaupt. Oder am besten gar nicht antworten wenn man weggeht, oder sich überhaupt nicht melden. Aber da nochmal sagen lassen, man ist "wichtig". Bestimmt!!




PS: Neues Layout ^^ musste unbedingt her, ich konnte das Alte nicht mehr sehen *graus* ich hoffe es gefällt euch...

30.3.10 01:10
 


Werbung


bisher 1 Kommentar(e)     TrackBack-URL


(3.4.10 17:57)
schönes Layout, aber die Werbung nervt.

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen


Home !!READ FIRST!! Lyrics

Tears... ... and ... ... Smiles

Guestbook Contact Archive Abo

Designer Brushes
Gratis bloggen bei
myblog.de