___LoSt In A FrEeZiNg HeLl
Ich ...

... war, bin und werde immer ein Einzelgänger bleiben, der heutige Tag hat mir dieses nur wieder ein mal mehr in mein Bewusstsein gebrannt. Wir waren heute in G an der Uni und haben uns das da mal alles ein bisschen angeschaut. Für mich ehrlich gesagt reine Zeitverschwendung, da ich nach C. gehe. Das einzig sinnvolle an diesem Tag war, das ich wen von Wacken getroffen habe, der dort studiert. Gleich schnell angerufen er soll doch mal vorbeikommen und schwups war er da. Aber trotzdem, wie gesagt, ich habe wieder gemekrt, dass ich der pure Einzelgänger bin. Aber ich wusste von vornherein, dass mir dieser Tag da snur einmal mehr zeigen wird...

 

Zudem habe ich heute eine sehr unangenehme Erfahrung gemacht o.o ich weiß jetzt, dass ich definitiv NICHT für das unter Menshcen sein gemacht bin. Folgendes ist passiert: als ich alleine von der Innenstadt zurück zur Uni und bei Mc's kurz Halt gemacht habe, war mir die gesamte Situation plötzlich verdammt unangenehm. Mir wurde warm.. ich fühlte mich ziemlich unsicher. Wie soll ich es beschreiben? Ich hatte das Gefühl, vollkommen schwach in dieser Menge von Menschen zu sein. Schwach, hilflos, erbärmlich... ich hatte vorhin eine gute Formuliereumng... ich kann es nicht genau beschreiben, aber kennt ihr das Gefühl, wenn man Menschen in gewisser Weise seelisch/psychisch hilflos ausgeliefert ist? Du bist angreifbar, verletzlich, jeden Moment könntest du getroffenw erden, es ist die Angst die dir durch deinen Körper treibt, Scham, Erbärmlichkeit dafür dass du so schwach bist, nicht unter diesen Menschen "normal" leben kannst... es ist schwer zu sagen, wie sich das angefühlt hat, aber am liebsten hätte ich mich in dem Moment verkrochen und mir mein Becken bis zum Knochen aufgeschlitzt damit das Gefühl und diese Unsicherheit weggeht o.o

 

Als ich dann wieder in der Uni saß, nicht mehr unter dieser Masse von Menschen, hatte sich diese ganze Sache nach ner Stunde wieder gelegt... Wenn ich so genauer darüber nachdenke, dann macht mir der Umzug in naher Zukunft einige Gedanken... Ich kann nicht unter Menschen sein o.o ich verabscheue es in "freier Natur" ... unter Mneschen, die einen verletzen können. Wieso muss das ganze Leben immer aus dem Kontakt mit Menschen bestehen? WIESO VERDAMMT NOCH MAL KANN ICH NICHT EINFACH MAL MEINE RUHE HABEN?!?!?!?!?!?!?! Einfach alleine, Ruhe haben, einsam sein... ich weiß nicht inwieweit ich den Druck der in C. auf meiner Psyche lasten wird aushalten kann o.o ich werde mir meine Psyche definitiv nicht kaputt machen, und wenn ich wieder zu den alten Mitteln greifen muss, das ist es mir wert bevor ich noch verrückt werde und mir ne Kugel durch den Kopf jage weil ich es nicht mehr aushalte... Lieber so als das andere...

 

Wenn ich es mir recht überlege, wird es wohl eh wieder auf die alten Mittel hinauslaufen, egal ob es nun psychische Lasten gibt oder nicht. Die alten Methoden sind eben noch die besten... 

1.3.10 22:02
 


Werbung


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen


Home !!READ FIRST!! Lyrics

Tears... ... and ... ... Smiles

Guestbook Contact Archive Abo

Designer Brushes
Gratis bloggen bei
myblog.de